Der Beitrag der Stadtmusik zur gelungenen Kulturnacht in der Alten Fabrik umfasste verschiedene Aktivitäten. Die eintreffenden Gäste wurden von mit einer „Klangtreppe“ begrüsst. An unterschiedlichen Orten, Foyer, Eingang Stadtbbibliothek, Treppenabsatz, etc. musizierten Kleinformationen und überraschten das Publikum mit Klängen aus verschiedensten Richtungen.

Im Fabriktheater animierten wir die Gäste zum Ausprobieren von Musikinstrumenten. Jung und Alt nutzten diese Möglichkeit, Instrumente ohne jegliche Vorkenntnisse auszuprobieren um anschliessend das Erlernte zusammen mit der Stadtmusik ur-aufzuführen.

                                                        

Mit einem „(H)ausklang“ beendete die Stadtmusik die Kulturnacht im der Alten Fabrik und sorgte mit dem räterromanischen Lied „Dorma Bain“ für ein stimmungsvolles Schlussbouquet.