Bei den rot-weiss Uniformierten aus Rapperswil-Jona tut sich Einiges. Mit
beinahe 140 Jahren ist die Stadtmusik Rapperswil-Jona immer noch frisch,
initiativ, musikalisch abwechslungsreich und mit Erfolg unterwegs.
Mit ihrem grossem Engagement ist die Rapperswil-Joner Stadtmusik zu einer festen
Institution geworden. An Anlässen der Gemeinde, der Kirchgemeinden und sonstiger
Institutionen, an Stadt- und Seenachtfesten, 100 jährigen Geburtstagen, Konzerten und
Ständchen erfüllen rassige Musikklänge die Gebäude und Gassen der Stadt.
Der Trompeter René Huber tritt die Nachfolge des bisherigen, engagierten Präsidenten
Stefan Hofer an, der als Vizepräsident und Aktuar weiterhin im Vorstand verbleibt.
Dieser wird durch vier weitere Bläser/-innen komplettiert und lenkt das Stadtmusik-
Schiff weiterhin in eine erfolgreiche Zukunft.
René Huber spielt sein Instrument schon seit der Primarschule und gehört mit mehr als
20 Jahren Mitgliedschaft gewissermassen zum «Inventar» der Stadtmusik. Seine
Sporen hat er als OK-Chef wichtiger Stadtmusik-Events abverdient und ist so für seine
neue Aufgabe bestens gerüstet.
Anita Grob hatte sich als Projektdirigentin 2017 während eines halben Jahres in die
Herzen der MusikantInnen dirigiert und auch die Zuhörer begeistert. Erfreulicherweise
konnte sie nun fest als Dirigentin verpflichtet werden – was Ohrenschmaus aber auch
harte Probenarbeit garantiert, entsprechendes Üben zu Hause setzt sie voraus! Anita
Grob ist in Blasmusikkreisen als Cornettistin resp. Trompeterin, sowie als Dirigentin der
Brassband Hittnau und Musikgesellschaft Nesslau Neu St. Johann bestens bekannt.
Ein abgeschlossenes Dirigentenstudium, ein Master in Trompete, sowie diverse
internationale Meisterkurse zeugen von Ihren Fähigkeiten und Erfahrungen.
Das anstehende Frühjahrskonzert steht unter dem ebenso geheimnisvollen wie vielversprechenden Thema «Alcatraz». Sie dürfen gespannt sein! Überzeugen sich selbst und verpassen Sie es nicht, am 18. oder 19. Mai im Kreuzsaal Jona einen der zwei Konzert-Events zu besuchen.